Embryotransfer bei der IVF-Behandlung – Kryoembryotransfer (KET)

Embryotransfer

Der Embryotransfer in die Gebärmutter ist einer der wichtigsten Schritte bei der IVF-Behandlung. Einfach ausgedrückt handelt es sich dabei um den Transfer des Embryos mit einer dünnen Kanüle durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter.

Embryotransfer

Der Embryotransfer in die Gebärmutter ist einer der wichtigsten Schritte bei der IVF-Behandlung. Einfach ausgedrückt handelt es sich dabei um den Transfer des Embryos mit einer dünnen Kanüle durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter.

Wie der Embryotransfer abläuft

Der Vorgang ist kurz, in der Regel schmerzlos und wird im Transferraum bei entspannender Musik durchgeführt. Sie können den Transfer des von Ihnen ausgewählten Embryos auf einem Video verfolgen, und Ihr Partner kann bei dem Eingriff anwesend sein.

Ist der Embryotransfer schmerzhaft?
Für die meisten Frauen ist dies ein ambulanter, schmerzfreier Eingriff. Bei einigen Frauen kann der Gebärmutterhals aufgrund einer Entwicklungsstörung der Gebärmutter oder infolge einer Entzündung oder Operation verengt sein. In diesem Fall kann der Transfer leicht unangenehm sein.

Die Embryonen werden idealerweise im Blastozystenstadium in die Gebärmutter eingesetzt. Das ist der 5. bis 6. Tag nach der Befruchtung der Eizellen durch Spermien. Eine Möglichkeit ist der so genannte Frischetransfer, die andere besteht darin, diese Embryonen einzufrieren und erst im nächsten Zyklus zu transferieren (Kryoembryotransfer – KET). Die zweite Möglichkeit bevorzugen wir bei Repromeda.

Warum bevorzugen Sie den Kryoembryotransfer oder den KET bei Repromeda?
Der Hauptgrund ist die höhere Erfolgsquote der Behandlung. Warum ist das so? Die höhere Erfolgsquote ist darauf zurückzuführen, dass der Zeitpunkt des Transfers auf den nächsten natürlichen Zyklus der Frau verschoben wird, der nicht mehr durch die hormonelle Stimulation (die für die Eizellentnahme notwendig ist) belastet ist. In den folgenden Zyklen können wir so in der Regel eine bessere Bereitschaft der Gebärmutterschleimhaut zur Aufnahme des Embryos erreichen. Ein weiterer Grund ist der Einsatz von genetischen Präimplantationstests für Embryonen, die wir derzeit bei den meisten unserer Patientinnen durchführen. In diesem Fall ist der KET aus Zeitgründen die einzige Option. Wir testen die Embryonen in unserem genetischen Labor während des verzögerten Transfers. Im folgenden Zyklus übertragen wir die vielversprechendsten Embryonen.

Wie wir Embryonen pflegen

Wir bieten unseren Kunden die Nutzung moderner MIRI-Zeitraffer-Brutschränke an. Sie bieten einen separaten Raum für die Kultivierung und zeichnen die Entwicklung der Embryonen kontinuierlich mit einer integrierten Kamera auf. Da die Embryonen nicht zur mikroskopischen Inspektion aus dem Inkubator genommen werden müssen, gibt es keine Veränderung der Parameter der Kulturbedingungen.

Vorbereitung auf den Embryotransfer

Die Akupunktur ist eine geeignete Ergänzung vor und nach dem Transfer. Vor dem Transfer versetzt sie Sie in eine angenehme Stimmung und entspannt den kleinen Beckenbereich, um das Einsetzen der Embryonen zu erleichtern. Nach dem Transfer wirkt die Akupunktur auf die Blutzirkulation in der Gebärmutter, um die Ernährung und die richtige Entwicklung des Embryos zu fördern. Darüber hinaus werden Sie sich angenehm entspannen.

Welche Methoden können zur Befruchtung von Embryonen beitragen?

Es kann vorkommen, dass trotz einer Reihe von Tests, die zeigen, dass der Einnistung des Embryos nichts im Wege steht, die Einnistung wiederholt fehlschlägt. Das Problem kann durch eine Gebärmutterschleimhaut verursacht werden, die nicht ausreichend auf den Transfer vorbereitet ist. Hier kann der beReady- oder EndomeTRIO-Test helfen.

  • Durch die Analyse einer Abstrichprobe aus der Gebärmutter ermittelt der beREADY-Test Ihr individuelles Einnistungsfenster und bestimmt so den optimalen Zeitpunkt für den Embryotransfer.
  • Der EndomeTRIO-Test führt drei Tests gleichzeitig aus einer einzigen Gebärmutterschleimhautprobe durch. Neben der Bestimmung des Einnistungsfensters analysiert er das bakterielle Gleichgewicht der Gebärmutterschleimhaut und spürt Bakterien auf, die chronische Entzündungen verursachen.
  • Ein spezielles Nährmedium namens EmbryoGlue kann dazu beitragen, die Chancen auf eine Einnistung des Embryos und eine anschließende Schwangerschaft zu erhöhen. Dieses Medium ist so formuliert, dass es die Bedingungen in der Gebärmutter der Frau nachahmt und außerdem als „Klebstoff“ fungiert. EmbryoGlue enthält alle Nährstoffe, die für eine optimale Entwicklung des Embryos erforderlich sind, und hilft bei der Befestigung an der Gebärmutterwand während des Transfers.

Proč v Repromedě přenášíte při embryotransferu pouze jedno embryo?
Weil wir wissen, dass der Transfer von zwei oder mehr Embryonen die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nicht erhöht, sondern nur die Wahrscheinlichkeit von Mehrlingsschwangerschaften. Indem wir einen Embryo übertragen, verhindern wir Mehrlingsschwangerschaften, die sowohl für die Frau als auch für die Kinder ein Risiko darstellen. Wir sind jedoch sehr froh, dass die durchschnittliche Anzahl der übertragenen Embryonen in unserer Klinik langfristig bei 1,0 liegt. Denn unser Ziel ist nicht nur Ihre Schwangerschaft, sondern ein gesundes Baby in Ihren Armen. Nur so können wir mit unserer Arbeit zufrieden sein.

Kann ich nach einem einzigen Embryotransfer Zwillinge bekommen?
Mehrlingsschwangerschaften sind bei einem einzigen Embryotransfer nur dann möglich, wenn es sich um eineiige Zwillinge handelt, die aus der Teilung des ursprünglich übertragenen einzelnen Embryos hervorgehen.

Wie wahrscheinlich ist es, dass ich schwanger werde?
Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft nach dem Transfer eines einzigen mit der PGT untersuchten Embryos liegt bei bis zu 58 %. In den meisten Zyklen werden jedoch mehrere lebensfähige Embryonen gewonnen. Ungefähr 7 von 10 Paaren benötigen nur einen IVF-Zyklus, um schwanger zu werden. 99 % der Paare werden innerhalb von 4 IVF-Zyklen schwanger.

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit uns

und machen Sie den ersten Schritt auf Ihrem Weg zum Baby. Der Arzt wird mit Ihnen alles besprechen, was Sie interessiert, und Ihnen die nächsten Schritte vorschlagen.

Brünn, Studentská 812/6, CZ

Ihre Fragen werden Mo-Fr, 7-18 Uhr beantwortet.

Ostrava, Dr. Slabihoudka 6232/11, CZ

Ihre Fragen werden Mo-Fr, 7-15 Uhr beantwortet.

Brünn, Studentská 812/6, CZ

Ihre Fragen werden Mo-Fr, 7-18 Uhr beantwortet.

View on map

Ostrava, Dr. Slabihoudka 6232/11, CZ

Ihre Fragen werden Mo-Fr, 7-15 Uhr beantwortet.

View on map

Splňte si sen o kompletní rodině

Chcete se objednat nebo na něco zeptat? Vyplňte následující formulář a my se vám co nejdříve ozveme.

* Povinné položky
Odesláním formuláře souhlasíte se zpracováním osobních údajů.

Verwirklichen Sie Ihren Traum von einer vollständigen Familie

Möchten Sie einen Termin vereinbaren oder eine Frage stellen? Füllen Sie das untenstehende Formular aus und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

* Erforderliche Felder
Mit dem Absenden des ausgefüllten Fragebogens erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten einverstanden